Teil 1: Das richtige Mindset – Glaubenssätze und Körpersprache der Gewinner

Glaubenssätze die dich blockieren

„Ich bin zu dick. Ich habe keine Zeit. Es funktioniert eh nicht. Die anderen urteilen über mich. Ich habe schon alles versucht.“ Das sind Glaubenssätze, die dich daran hindern werden, deine Ziele zu erreichen. Hast du auch Gedanken, die dich von deinen Zielen abbringen? Solche Glaubenssätze verhindern deine Leistung, füllen den Kopf mit Zweifeln und Ängsten. Jeder kennt diese Stimmen im Kopf.

Wer sich aber selbst sagt „Ich werde es schaffen! Ich kann das! Es gibt immer eine Lösung, selbst wenn es nicht einfach ist!“ Bei diesen Leuten geht es meistens voran und erreichen ihre Ziele schneller und effektiver.

Deine Gedanken und deine Körpersprache beeinflussen deine Emotionen und den Hormonhaushalt.

Deine Köpersprache und Einstellung müssen im Einklang sein

Wir haben unsere Einstellung selbst in der Hand und somit die Gelegenheit, uns 24 Stunden täglich auf die eine oder andere Weise zu beeinflussen.

Amy Cuddy, eine Psychologin an der renommierten Harvard Universität zeigt durch eine Studie im Jahr 2010, wie das Einnehmen von “Power-Posen – Zum Beispiel eine Haltung wie ein Gewinner, der die Arme hoch in den Himmel streckt” die Testosteron- und Cortisol Level in unserem Gehirn beeinflussen kann.

Die Ergebnisse der Studie haben ganz klar gezeigt, dass deine Körpersprache definitiv einen Einfluss auf deinen Hormonhaushalt hat. Vermeide eine eingefallene und geschlossene Körperhaltung und achte stattdessen auf eine aufrechte und offene Körpersprache.

Was ist Psycho-Neuroimmunologie?

Die Psychoneuroimmunologie ist ein Forschungsgebiet, das untersucht, wie sich das Verhalten und die Gedanken eines Menschen auf das Immunsystem auswirken.

Es wurde festgestellt, wer sich stark von negativen Gefühlen und Glaubenssätzen leiten lässt, bei dem ist die Aktivität des Immunsystems eingeschränkt. Ein starkes Immunsystem ist wichtig für die Regeneration und somit für einen nachhaltigen Trainingsfortschritt.

Was kann ich konkret tun? Deine Aufgaben für ein besseres Mindset

Achte auf die richtigen Glaubenssätze, sage sie dir so oft du kannst.
Deine Körpersprache ist der Spiegel deiner Gedanken.
Habe ein eindeutiges Ziel vor Augen und zwar ein konkretes Ziel. Setze eine Deadline.
Weiß genau, was du möchtest, denn ohne ein klar definiertes Ziel treibst du orientierungslos umher.
Denke daran: Es gibt immer eine Lösung.

Wenn du dir unsicher bist, spreche mit dem Personal Trainer deines Vertrauens.

Er motiviert dich und weist dir den richtigen Weg zu deinem Erfolg. Wenn du einen neuen Haarschnitt willst, wirst du mit Sicherheit keine YouTube Videos anschauen und die Tipps dann vor dem Spiegel mit einer Schere umsetzen.

Nein. Du gehst zu einem Experten, der dafür ausgebildet wurde.